News

Kirchweihlauf

Ergebnisliste 2019 10km
Ergebnisliste 2018 10km

Wichtige Meldung

22.11.2019
Jahresversammlung der Abteilung Leichtathletik 18.00 Uhr, Kegelbahn Ostring 28

24.11.2019
Sportabzeichenverleihung, 15.00 Uhr, Restaurant Waldblick, Ostring 28

Termine

09.08.2020
20. Kirchweihlauf mit Mittelfränkischen Meisterschaften über 10km Straßenlauf

Absage des Kirchweihlaufes 2020

Roth, 02.05.2020 - 09. August 2020 - Nachdem die Rother Kirchweih dem Coronavirus zum Opfer fiel gibt es auch für den am 09.August 2020 geplanten, traditionell von der TSG 08 Roth organisierten Kirchweihlauf keine Grundlage mehr. Selbst wenn wir versuchen würden, die Hygienestandards einzuhalten, ein Läufer mit Mundschutz ist nicht vorstellbar, und ohne ist die Gefahr einer Ansteckung während eines anstrengenden Laufes viel größer als bei normaler Fortbewegung. Somit sagen wir schweren Herzens diese Veranstaltung ab und hoffen auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr.
Die Abteilungsleitung Leichtathletik und das Organisationsteam der TSG 08 Roth

Corona

Roth - 17. März 2020 - Auswirkungen des Coronavirus bei der Leichtathletik des TSG 08 Roth
Wie bei allen anderen Sportvereinen ruht auch bei uns der Sportbetrieb bis auf weiteres. Natürlich ist es niemanden verboten, für sich weiter Sport zu treiben. Im Gegenteil, es ist sogar sinnvoll, sich im Freien zu betätigen, das schöne Frühlingswetter lädt ja dazu ein. Unsere Trainer beraten ihre Trainingsgruppen weiterhin dabei.
Überbrückt die Zeit sinnvoll und seid geduldig.
Günther Sperber
Abteilungsleiter

Laufcup-Auftakt am Rothsee - A. Köhn und L. V. Höra überzeugten

Paula Mödl mit 10 Kilometer-Debut
Rothsee - 08. März 2020 - Mit einer ganzen Reihe guter Ergebnisse warteten einige Athleten/innen des Teams Leidl der TSG 08 Roth bei der Auftaktveranstaltung des Läufer-Cups des Kreises Roth am Rothsee auf. Beim Hobbylauf über eine Runde mit 5200 Meter um den Kleinen Rothsee glänzten Charles Rutaremwa als Gesamt-2. mit 17:37 Minuten und der talentierte Luis Valentin Höra als Gesamt-6. und schnellster der Jugendlichen der U16 mit 19:16 Minuten.
Im Hauptlauf über zwei Runden mit 10,4 Kilometer beeindruckte der 18-jährige vorjährige 5000-Meter Endlaufteilnehmer der Deutschen Jugend-Meisterschaften Alexander Köhn, Nach einer verhalten gelaufenen ersten Runde forcierte er in der zweiten Runde enorm und überholte mit Ausnahme des Top Triathleten Jonathan Zipf (Team Memmert) und des Schwäbisch-Hallers Kai Uwe Müller alle Konkurrenten. Mit 35:13 Minuten lief er als Dritter ins Ziel vor einigen höher eingeschätzten Konkurrenten. Eine sehr gute Vorstellung zeigte auch Enrico Thomae, der mit 37:08 Minuten als Gesamt-9. den 2. Platz in der Altersklasse M35 belegte.
Bei den Damen erfreute Brigitte Reichardt mit Platz 3 in der Altersklasse W50 mit 49:05 Minuten. Ein gelungenes Debut lieferte Paula Mödl auf der 10km Strecke; als Siegerin in der U20 mit 53:08 Minuten absolvierte sie erstmals eine Langdistanz. Mit 53:50 Minuten und Rang 6. wurde Sina Rex in der Altersklasse W30 gelistet. Nach langer Verletzungspause meldete sich Larissa Kellner erfolgreich zurück und lief nach 55:37 Minuten als Dritte der U23 ins Ziel. Mit Klaus Richter - 5. der M55 in 47:38 Minuten - und Ralf Preisler - 19. der M40 in 52:37 Minuten - schafften zwei weitere TSG-Senioren erfolgreich die zwei Runden.


Roland Rigotti beim Landschaftslauf in Ottobeuren in der Spitze

St.-Nr 327 Roland Rigotti
Ottobeuren - 07. März 2020 - Nicht an den Rothsee, sondern nach Ottobeuren im Unterallgäu zog es Roland Rigotti vom Team Leidl der TSG 08 Roth zum Start über eine landschaftlich sehr schöne, aber auch harte Strecke über zehn Kilometer. Auch der dort ausrichtende Verein mit Start und Ziel im Stadion des TSV Ottobeuren wurde von Nachmeldern nahezu überrannt, so dass sich an der Startlinie ein buntes Bild an Läufern bot. Roland Rigotti lief von Beginn an recht weit vorne mit, was auch notwendig war, denn es gab kaum Abstand nach hinten.
Der Mittelteil der Strecke wechselte vom asphaltierten Radweg auf einen sehr aufgeweichten, nassen Trail und die hügelige Runde summierte sich auf 162 Höhenmeter. Dank der guten Renneinteilung erkämpfte sich der Mörnsheimer im Rother Trikot nach 37:23 Minuten den fünften Gesamtplatz in dem starken Feld, womit er mit geringem Zeitabstand den zweiten Rang in der Klasse M40/45 einnahm.

DM-Bronze für Brigitte Rupp - Schlammschlacht in Sindelfingen

Bild Jörg Behrendt - Simone Promm St.-Nr 338
Sindelfingen - 07. März 2020 - Bei den Deutschen Crosslauf-Meisterschaften in Sindelfingen sorgten die vier Läuferinnen des Teams Leidl der TSG 08 Roth für einen guten Auftritt des Kreises Roth. Mit dem Gewinn der Bronze-Medaille durch Brigitte Rupp und dem vierten Platz durch Edeltraud Dörr wurde am Ende exakt das Vorjahrsergebnis wiederholt. Die rund 800 Teilnehmer/innen hatten im Gelände des Sindelfinger Freibades eine nach Regen und den unzähligen Runden der Läufer völlig verschlammte wellige Strecke zu bewältigen, die alle Reserven forderte. Bei den letzten Wettbewerben versanken viele im tiefen Schlamm und verloren teilweise die Schuhe. Brigitte Rupp, im Vorjahr DM-dritte musste in ihrer neuen Klasse W60 über 5500 Meter in 25:38 Minuten hart kämpfen um am Ende mit dem Gewinn der Bronze-Medaille den Sprung auf das Siegerpodest zu schaffen. Knapp am Podest vorbei lief ihre Teamkameradin Edeltraud Dörr in der W70. Nach 5500 Meter musste sie sich mit 33:40 Minuten und dem undankbaren vierten Rang zufrieden geben. Großes Pech hatte das Frauen-Team in der W35/45. Michaela Jilg, im Vorjahr DM-Dritte in der W45, musste das Rennen einer Muskelverletzung wegen aufgeben, sodass das aussichtsreiche Team platzte. Susen Kunstmann, mit 28:47 Minuten Siebte der W35 und Simone Promm mit 29:25 Minuten als 11. der W45 kamen mit achtbaren Zeiten in die Wertung.
Harter Einsatz beim Kappellauf in Dürrwangen

Roland Rigotti - Bild Jörg Behrendt
Dürrwangen - 29. Februar 2020 - Unerwartet schwer hatte es Roland Rigotti vom Team Leidl der TSG 08 Roth beim dreizehnten Lauf „Zur Alten Kappel“ in Dürrwangen beim Hauptlauf über zehn Kilometer, damit er noch als Gesamtvierter von 78 gelisteten Teilnehmern die Ziellinie passieren konnte. Als „Stammgast“ dieses Wettbewerbs kannte er die sehr wellige Strecke bestens und startete wie gewohnt eher verhalten, um später eventuell noch zulegen zu können, was dann auch noch nötig war. Am Ende zeigte die 37:50 Minuten an, was für das anspruchsvolle Profil recht ordentlich ist und womit er sicher die Altersklasse M40 gewann. Erfreuen konnte sich auch der Veranstalter mit einem neuen Teilnehmerrekord bei familiärer Atmosphäre.


Flotte Runden auf der Kartbahn

li: Roland Rigotti St.-Nr 487 - Re: Petra Schoplocher
Wackersdorf - 23. Februar 2020 - Für einen Winterlauf waren Start und Ziel beim zweiten Lauf zur Oberpfälzer Winterlauf Challenge in Wackersdorf einmal von besonderer Art, nämlich direkt auf dem Renngelände der dortigen Kartbahn, doch nach dem Start auf dem kurvenreichen Asphalt folgte die Umrundung des Murnauer Sees. 275 Zieleinläufer umfasste die Ergebnisliste für den 14,2 Kilometer langen Wettbewerb, und für die beiden Vertreter vom Team Leidl der TSG 08 Roth war die Teilnahme sehr erfolgreich. So gewann Petra Schoplocher in 1:03:57 Stunden die Altersklasse W45 mit sicherem Vorsprung. Mit einem sehr flüssigen Lauf über die gesamte Strecke erzielte Roland Rigotti in der Verfolgergruppe den zehnten Gesamtplatz sowie den zweiten Rang der M40 nach 52:01 Minuten.


zeige mehr Artikel zeige weniger Artikel