News

Wichtige Meldung

10.04.2017
Wettkampfkleidung

Termine

Kirchweihlauf

Ergebnisliste 2017 2km
Ergebnisliste 2017 4km
Ergebnisliste 2017 10km
Ergebnisliste 2017 Mannschaft D
Ergebnisliste 2017 Mannschaft H
Bilder KWL 2016

Alexander Köhn holt Nordbayern-Titel

St.-Nr. 286 - Alexander Köhn
Fürth - 14. Januar 2018 - Besser hätte es für Alexander Köhn vom Team Leidl der TSG 08 Roth nicht laufen können. Gleich bei seinem Hallen-Debut in Fürth überzeugte der 16-jährige talentierte Nachwuchsläufer mit dem Gewinn des Nordbayerischen Meister-Titels im 1500 Meterlauf der U18-Jugendklasse. Mit 4:22,9 Minuten steigerte Köhn sogar seine Freiluft-Bestzeit aus dem vergangenen Jahr um acht Sekunden. Obwohl die Bedingungen in der trockenen Hallenluft für die Läufer keineswegs ideal waren, lieferte Köhn eine taktische und läuferische Topleistung ab. Nach verhaltenem Start schob er sich aus einer hinteren Startposition am gesamten Läuferfeld vorbei; nach fünf der insgesamt sieben Runden übernahm er dann die Führung, die er im weiteren Verlauf noch deutlich ausbauen konnte. Seine Überlegenheit drückt allein sein Riesenvorsprung von 16 Sekunden vor dem Quelle-Läufer Paul Fischer aus, der in der 3000 Meter-Rangliste 2017 noch klar vor Köhn rangiert. Für einen Podestplatz reichte es auch für Anika Treffehn, die im Stabhochsprung-Finale der Frauen mit 3,00 Meter Platz drei schaffte. Gleich drei Mal im Einsatz war Jan Seidel; mit seinen Leistungen - 8,79 Sekunden über 60 Meter, 11,79 Sekunden über 60 Meter-Hürden und 9,38 Meter im Kugelstoßen der Männer - zeigte sich der ehemalige Zehnkämpfer zufrieden.
Brigitte Rupp auf Erfolgswelle

Kersbach - 06. Januar 2018 - Von Erfolg zu Erfolg eilt derzeit Brigitte Rupp vom Team Leidl der TSG 08 Roth. Nur wenige Tage nach ihrem Erfolg beim Nürnberger Silvester-Lauf gelang der 57-jährigen Rother Spitzenläuferin der Seniorinnen-Klasse W55 auch beim Dreikönigslauf in Kersbach ein überzeugender Sieg auf der allerding deutlich zu kurzen 10 Kilometer-Strecke. Mit ihrer Zeit von 40:08 Minuten pulverisierte sie ihre Vorjahrszeit um über 90 Sekunden und im Ziel mussten die Kampfrichter mehr als fünf Minuten warten, bis die Zweite der W55 ins Ziel kam. In der Wertung aller Frauen rangierte Rupp als Gesamt-8. wieder auf einem Top-10-Rang, wobei die vor ihr Platzierten fast ausschließlich der Altersgruppe der 20- bis 30-Jährigen angehören.
Silvesterlauf-Erfolg für Annika Bub

Seubersdorf - 31. Dezember 2017 - Einen sehr erfolgreichen Auftritt hatte die Schülerin Annika Bub beim Silvesterlauf in Seubersdorf in der Oberpfalz. Sie startete beim Hobbylauf über 5,6 Kilometer und landete als Siebzehnte aller 81 weiblichen Teilnehmer in 27:46 Minuten weit im Vorderfeld. Als eine der Jüngsten gewann damit die erst Dreizehnjährige mit sechs Minuten Vorsprung klar die Wertung der WJU20/18, wobei es die Strecke in sich hatte, auf den letzten 500 Metern war mit einer 18-prozentigen Steigung ein Höhenunterschied von 100 Metern zu bewältigen, der die letzten Kraftreserven kostete. Der Silvesterlauf in Seubersdorf war auch der letzte Lauf der vierteiligen BLSV-Cupserie des Kreises Neumarkt. Mit diesem Sieg sicherte sich Annika Bub den zweiten Platz der Serienwertung der weiblichen Jugend, obwohl sie nur an drei Veranstaltungen teilnehmen konnte
Alexander Köhn in Pleinfeld nahe an der Männer-Spitze - Jeremias Gerner: Platz zwei über fünf Kilometer

li. Jeremias Gerner - re 186: Alexander Köhn - Bild: Jörg Behrendt
Pleinfeld - 31. Dezember 2017 - Stark war nicht nur das Läuferfeld beim 10. Hueber Silvesterlauf in Pleinfeld, sondern auch das Aufgebot der TSG 08 Roth sowohl beim Hauptlauf über 9,5 Kilometer wie auch beim Hobbylauf mit 5,1 Kilometer. Dabei stimmte nicht nur die Quantität, sondern auch die Qualität des Auftritts der Läuferinnen und Läufer im Trikot des Teams Leidl und der Triathleten. In beiden Wettbewerben konnten sich etliche unserer Athleten unter den ersten Fünfzehn platzieren.
Im Hauptlauf gelang Alexander Köhn eine ausgezeichnete Leistung. Im Feld der Männerklasse lief der 16-jährige B-Jugendliche nicht weit hinter der Spitze schon als Gesamt-8. und Vierter der Hauptklassenwertung nach 32:54 Minuten ins Ziel. Stark präsentierten sich auch Sebastian Freimann als Dreizehnter der Gesamtwertung und Erster der Klasse M35 in genau 34:00 Minuten wie auch Peter Luff als Gesamtfünfzehnter und Siebter der MHK in 34:33 Minuten. Den sechsten Rang der Klasse M50 erreichte Thomas Huber in 39:16 Minuten und lag damit als 54. im ersten Drittel des 185 starken Männerfeldes.
mehr
Margit Kebbel und Christian Aberham in Kempten gut platziert

Kempten - 31. Dezember 2017 - Roth/Kempten - Mehr als 1000 Läuferinnen und Läufer hatte der Silvesterlauf Kempten angelockt, darunter mit Margit Kebbel und Christian Aberham auch zwei schnelle Teilnehmer des Teams Leidl der TSG 08 Roth. Die beiden jungen Rother überzeugten im Hauptlauf über 10 Kilometer auf einer anspruchsvollen Strecke mit ausgezeichneten Platzierungen in der erweiterten Spitzengruppe. Kebbel ließ mit ihrer Zeit von 42:16 Minuten als Gesamt-12. nur wenigen der insgesamt 295 Läuferinnen den Vortritt. Im Männerwettbewerb bestätigte Aberham seinen jüngst gezeigten Leistungsfortschritt; mit locker herausgelaufenen 37:39 Minuten rangierte er auf Platz 37 ebenfalls im vorderen Bereich der rund 900 Konkurrenten.



Brigitte Rupp wiederholt Vorjahrssieg

Nürnberg - 31. Dezember 2017 - Das angenehme Wetter lockte viele Läuferinnen und Läufer zum 15. Nürnberger Silvesterlauf, und beim Hauptlauf über zehn Kilometer, das sind zwei Runden auf asphaltierten Wegen um den Wöhrder See, tummelten sich über 1000 Teilnehmer. Als erfolgreichste Athletin vom Team Leidl der TSG 08 Roth erwies sich Brigitte Rupp, die eine Spitzenleistung in ihrer Altersklasse zeigte. Sie gewann ihre Klasse W55 überlegen in 42:30 Minuten, wobei sie als Siebte des 295 Läuferinnen zählenden Frauenfeldes sich ausgezeichnet positionieren konnte. In 43:34 Minuten erreichte der Triathlet Frank Kaldun das Ziel und platzierte sich als Dreizehnter in der stark besetzten Klasse M45. Mit 48:30 Minuten erzielte Siegfried Mankus in der Klasse M60 als Fünfter einen starken Rang. Erfolgreich absolvierten die zehn Kilometer noch Uli Klement (49:02 Minuten - 36./M45), Mirko Förster (50:02 Minuten - 45./M40) und Carsten Meurer (57:22 Minuten - 74./M45). Leider gab es beim Hobbylauf über fünf Kilometer keine Altersklassenwertung für die Seniorin Edeltraud Dörr, so zählen ihre 40:55 Minuten nicht für eine entsprechende Platzierung und sie musste sich als 155. aller 171 Frauen mit den Jüngeren messen lassen.



Ergebnisliste

Wettkampf der Nikoläuse in Hofstetten

Hofstetten - 09. Dezember 2017 - Im Rahmen des Hofstettener Weihnachtsmarktes fand am zweiten Adventswochenende der von La Carrera Tri Team Rothsee organisierte traditionelle Nikolauslauf statt. Gerade rechtzeitig hatte Frau Holle kräftig die Kissen geschüttelt und Väterchen Frost sorgte für klirrende Kälte. Erwachsene mussten den 2,7 km langen Rundkurs mit Start und Ziel direkt am Dorfplatz und rund um den Seerosenweiher zweimal laufen, Jugendliche einmal.
Das Besondere an diesem Lauf, jeder Teilnehmer im Nikolaus Kostüm bekam 30 Sekunden Vorsprung. Rund die Hälfte der ca. 70 Teilnehmer kam daher im Nikolaus Kostüm. Aber nicht nur Nikoläuse, auch Engel, Weihnachtsbäume mit Beleuchtung, Rentiere und Wald-Feen waren am Start und sorgten für spaßige, weihnachtliche Stimmung. Das kompetente, freundliche Team der La Carreras versorgte die Teilnehmer mit leckerem, heißen Tee. Mit dabei vom Team Leidl der TSG 08 Roth und im Nikolaus-Kostüm der TSG-Torhüter Kevin Ulrich, der als dritter Nikolaus das Ziel erreichte. Ein guter Start in die Weihnachtszeit gelang Elaine Degen mit dem ersten Platz über die 2,7 km-Runde. Ihre Mutter Susanne Degen konnte sich über den dritten Platz bei den Damen freuen. Viele Teilnehmer wärmten und stärkten sich nach dem Lauf noch bei Punsch und Bratwürsten. Eine rundum gelungene Veranstaltung mit Spaß am Sport. Die Einnahmen und Spenden gehen übrigens direkt an die Aktion „Jeder Bürger ein Euro“ des Landkreises Roth.



Margit Kebbel drei Minuten schneller als im Vorjahr

Aachen - 03. Dezember 2017 - Knapp zweitausend Läuferinnen und Läufer verzeichnete der diesjährige Aachener Winterlauf, der auf markierten Wegen und Straßen vom Vichtbachtal in der Voreifel auf einer Streckenlänge von 18 Kilometer in das Stadtgebiet von Aachen führt. Mit dabei unter den 579 weiblichen Teilnehmern war auch schon wie im Vorjahr Margit Kebbel vom Team Leidl der TSG 08 Roth. Obwohl sie verletzungsbedingt wenig trainieren konnte, war sie um drei Minuten schneller und konnte mit der Zeit von 1:18:47 Stunden mit einer ausgezeichneten Platzierung aufwarten: 151. des gesamten Feldes, Elfte aller Läuferinnen und Sechste der Frauen Hauptklasse.

Köhn und Aberham schnell über 5000 Meter

li: Christian Aberham - re: Alexander Köhn
Regensburg - 03. Dezember 2017 - Bestens vertreten war das Team Leidl der TSG 08 Roth beim traditionellen Nikolauslauf der LG Regensburg. Sowohl der 16-jährige Jugendläufer Alexander Köhn als auch sein Teamkamerad Christian Aberham verbesserten ihre bisherigen Bestzeiten im 5000 Meter-Straßenlauf ganz enorm. Nach 17:49 Minuten im Vorjahr pulverisierte Köhn seine Bestzeit um über eine Minute auf 16:47 Minuten und eroberte damit einen ausgezeichneten vierten Rang in der Jugendklasse U18; auch in der Gesamtwertung aller Männer und Jugendlichen befand er sich mit Rang 29 auf einem guten Platz in der bayerischen Männer-Klasse. Immer stärker wird auch sein Trainingspartner Christian Aberham. Nach seinem kürzlichen 10-Kilometer-Coup in Rednitzhembach gelang ihm nun auch in Regensburg eine beeindruckende Vorstellung. Mit 16:52 Minuten knackte er auf Anhieb die wichtige 17- Minutenschwelle und nähert sich mit Riesenschritten der Langstreckenspitze im Kreis Roth. Für einen absoluten Top-Platz sorgte ein Ex-Rother; der Kammersteiner Sebastian Reinwand (ART Düsseldorf) nähert sich nach überstandener Fußverletzung allmählich wieder seiner Normalform. Auch wenn ihm der überheblichen Regensburger Darstellung zufolge in der dritten Runde "die Schneid abgekauft" wurde, war Reinwand nach dreimonatiger Laufpause und nur drei Wochen Spar-Training schon wieder in der Lage, dem Regensburger Top-Quartett fast Paroli bieten zu können.


Bernd Wolfschläger überraschte in Dinkelsbühl

Bild Jörg Behrendt - ganz rechts: Bernd Wolfschläger
Dinkelsbühl - 18. November 2017 - Eine seiner besten Leistungen der letzten Jahre bot Bernd Wolfschläger vom "Team Leidl" der TSG 08 Roth beim Crosslauf des TSV Dinkelsbühl.. Im Hauptlauf über 10,6 Kilometer erkämpfte sich der 29-jährige Rother auf schwerem Geläuf gegen starke Gegner als Dritter sogar einen Podestplatz. Dauerregen und Matsch hatten für echte Cross-Bedingungen gesorgt, sodass die durch zwei heftige Anstiege ohnehin sehr anspruchsvolle Runde den Läufern höchsten Einsatz abverlangte. Wolfschläger lag lange Zeit auf Rang vier, ehe er in der Schlussphase den anfangs enteilten Markus Schwartz (Quelle Fürth) - beim Kirchweihlauf in Roth mit starken 34:06 Minuten gestoppt - noch überholen konnte und nach 40:00 Minuten mit nur 9 Sekunden Rückstand auf Rang zwei noch ins Spitzen-Trio vordringen konnte.


Rother Turboschnecken und Rother Power TSG erfolgreich in Neuendettelsau

Leichtathletik macht Spass!
Neuendettelsau - 19. November 2017 - Wie bereits im Frühjahr nahmen die Nachwuchssportler des „ Team Leidl“ der TSG 08 Roth beim bestens organisierten Kinderleichtathletik Wettkampf in Neuendettelsau teil. Die dortige Leichtathletikabteilung ist eine der Vorreiter in Sachen Kinderleichtathletik und sowohl der Hallenwettkampf, als auch der Stadionwettkampf im Frühjahr sind ein fester Bestandteil des Wettkampfkalenders der Leichtathleten aus Roth. Es waren zwei Mannschaften am Start. In der U10 starteten für die „Rother Turboschnecken“ 5 Kinder, in der Altersklasse U12 war die „Rother Power TSG“ mit 6 Kindern am Start. In beiden Altersklassen mussten 2x30m gesprintet werden, danach folgten Standweitsprung und Medizinballstoßen. Den Abschluss bildete der 4- bzw 6-Rundenlauf, bei dem auch noch diverse Hindernisse überquert werden mussten.
Die Rother Turboschnecken mit Elisabeth Heyne, Svea und Alicia Krogmeier, Isabella Neumann und Finnja Schröder belegten einen tollen 3. Platz von neun Mannschaften. Die Rother Power TSG mit Anna-Lena Jank, Paul Löffler, Nele Müller, Caterina Neumann, Anna Porlein und Ronja Tauscher wurde 4.
In der Altersklasse U12 gab es zusätzlich eine Einzelwertung aus den absolvierten Disziplinen. Hier gewann Anna-Lena Jank wie bereits im Frühjahr die Wertung der Schülerinnen W10. Paul Löffler belegte mit dem 3. Platz ebenfalls erneut einen Platz auf dem Treppchen. Nele Müller verletzte sich beim abschließenden 6-Rundenlauf, konnte aber noch den 4. Platz sicher.
Christian Aberham mit gutem Debut

Annika Bub
Rednitzhembach - 18. November 2017 - Mit Christian Aberham vom Team Leidl der TSG 08 Roth taucht ein neues Gesicht in der Läuferszene des Kreises Roth auf. Beim 13. Rednitzhembacher Kunstweglauf wagte sich der 23-jährige Rother erstmals an die 10 Kilometer-Distanz heran - und debutierte gleich in einer auf Kreisebene bezogenen hochklassigen Leistung knapp hinter dem ehemaligen Laufcup-Sieger auf Rang vier. Nach einer verhalten gelaufenen ersten Runde startete Aberham eine fulminante Aufholjagd, die ihn mit seiner Zeit von 36:00 Minuten fast noch auf einen Podestplatz brachte. Außer ihm nutzten weitere Läuferinnen und Läufer vom Team Leidl die guten äußeren Bedingungen. Mit etlichen Podestplätzen konnten sie sich dabei ausgezeichnet profilieren. Am stärksten besetzt mit 135 Teilnehmern war der Hauptlauf über zehn Kilometer. Den dritten Rang in der Klasse M45 erkämpfte Michael Franz in 38:58 Minuten, während Matthias Bittner als Sechster der Klasse M45 in 43:44 Minuten die Ziellinie überschritt. Auch im gut besetzten Hobbylauf über 5,5 Kilometer konnten sich die TSG-Läufer und Läuferinnen auszeichnen. Hervorragend zeigte sich Tim Brandes, der die Wertung der männlichen Jugend in 19:44 Minuten gewann und als insgesamt Achter das Ziel erreichte.
mehr
TSG 08 Leichtathletik Abteilungsversammlung und Adventsfeier 2017

Anika Treffehn und Günther Sperber
Roth - 24. November 2017 - Am Freitag, 24.11. fand die Jahresversammlung der Leichtathletik-Abteilung, diesmal zusammen mit einer Adventsfeier, im Restaurant Waldblick statt. Der Einladung waren erfreulich viele Mitglieder gefolgt und viele davon wurden bei einem Jahresrückblick für ihr Engagement als Übungsleiter oder Helfer in verschiedenen Ämtern geehrt. Auch die Sportler mit den besten Leistungen des abgelaufenen Jahres bekamen eine Anerkennung. Sponsor Dieter Leidl vom Versicherungsbüro Leidl & Inderst konnte selbst nicht anwesend sein, schickte jedoch eine schriftliche Grußbotschaft, in der er auch sein weiteres finanzielles Engagement in der Abteilung bekräftigte.
Im Kassenbericht des Kassiers Martin Meyer wurde erkennbar, dass in diesem Jahr ein kleines Plus erwirtschaftet wurde, und somit die Abteilung auf guten finanziellen Füßen steht.
Abteilungsleiter Günther Sperber beschrieb in seinem Bericht des abgelaufenen Jahres die vielen Aktivitäten, begonnen bei der erfolgreichen Suche nach neuen Übungsleitern über den Landkreislauf, den eigenen Veranstaltungen Kreisstaffelmeisterschaften und Kirchweihlauf, bis zu den Erfolgen der Sportler bei Meisterschaften und weiteren Wettkämpfen.
Die Kinder-Leichtathletik erhielt neuen Schwung durch unsere Übungsleiterinnen Jenny Jank und Dr. Kerstin Krogmeier. Dies zeigte sich bei Wettkämpfen in Neuendettelsau, Büchenbach und Wendelstein, die mit guten Platzierungen bestritten wurden.

mehr
Liebe Abteilungsmitglieder,

Waldblick - 24. November 2017 -
ich möchte zur Abteilungsversammlung mit Adventsfeier am Freitag den 24.11.2017 um 18.00 Uhr in der Gaststätte Waldblick einladen.

Wir wollen dort über das vergangene Sportjahr sprechen und auch die gemeinschaftlichen Aufgaben des nächsten Jahres vorbereiten. Dazu gehören:

Bericht des Abteilungsleiters

Bericht des Kassiers

Bericht aus dem sportlichen Bereich

Ehrungen der Besten

Dank an die Übungsleiter

Weitere Themen: Veranstaltungen 2018 - Trainings- und Wettkampfkleidung - Entwicklungen im Hauptverein
TSG-Doppelsieg über die Mittelstrecke

li: Alexander Köhn - re: Brigitte Rupp
Roth/Büchenbach - 11. November 2017 - Mit dem überlegenen Doppelsieg zweier Läufer des Teams Leidl der TSG 08 Roth endete der Mittelstreckenlauf beim 81. Büchenbacher Waldlauf. Beeindruckend vor allem die Vorstellung des erst 16-jährigen Alexander Köhn, dem jüngsten Teilnehmer im Männer-Feld über 3640 Meter. Mit 12:42 Minuten blieb er als Einziger unter der 13-Minuten-Schwelle, die auch sein auf Platz zwei folgender Team-Kamerad Michael Franz, zugleich M40-Sieger, nicht weit verfehlte. Immer noch zu den schnellsten Frauen im Kreis Roth zählt Brigitte Rupp, die als Dritte in ihrer Altersklasse W55 konkurrenzlos blieb. Einen weiteren Sieg über 3640 Meter schaffte Kathrin Boser in der Klasse W35. Rang zwei holte hier Dennis Fellensiek in der gleichen Alters-Klasse bei den Männern. In den Nachwuchswettbewerben gelang lediglich Elisabeth Heyne/W9 über 915 Meter mit Rang drei der Sprung auf das Sieger-Podest. Weitere Ergebnisse auf der Internetseite des TV Büchenbach.
Sportabzeichenverleihung 2017

Roth - 18. November 2017 - Die traditionelle Verleihung der Sportabzeichen stellt in jedem Jahr einen festen Bestandteil des Veranstaltungskalenders der Abteilung Leichtathletik der TSG 08 Roth dar. Auch letztes Wochenende bekamen die kleinen und großen Sportlerinnen und Sportler ihre verdienten Urkunden und Abzeichen überreicht. Die Organisatoren rund um Abteilungsleiter Günter Sperber und Sportabzeichenorganisator Thomas Kartzke freuten sich über eine äußerst rege Teilnahme an der Veranstaltung, die am Samstag Nachmittag im Restaurant Waldblick die Erwartungen aller Beteiligten übertraf. So wurden diesmal 55 Erwachsene und 32 Kinder/Jugendliche geehrt. Im Jugendbereich erreichte Fabian Körner mit neun, dicht gefolgt von Anastasia Meier mit acht die meisten Wiederholungen. Die Erwachsenenrangliste wird angeführt von Brigitte Knoll und Joseph Kleiner (je 43 Prüfungen). Bei den Erwachsenen konnten 12 und im Kinder- und Jugendbereich sogar 19 Erstverleihungen durchgeführt werden, über die sich das engagierte Team der Sportabzeichenprüfer besonders freut. Zeigt dies doch, dass es weiterhin Interesse an dieser universellen Sportaktivität gibt. Neben den oben erwähnten Personen stehen bei der TSG 08 Roth acht weitere Prüfer zur Verfügung, die im Sommerhalbjahr jeden Donnerstag für Rat und Tat und zur Prüfbestätigung zur Verfügung stehen. Jeder aus dem Sportabzeichenteam, welches dieses Jahr durch den erfahrenen Turner Jürgen Klinnert verstärkt wurde, der auch gleich seine Schützlinge zum Sportabzeichen motivierte, bringt seine speziellen Kenntnisse und Vorlieben in das Team ein. So wechseln sich Rudi Bär, Walter Deffner, Erwin Rupp, Artur Distler, Manfred Schwarz, Christine und Markus Tröger ab, wenn es um Radfahren, Nordic Walken, Schwimmen, Seilspringen und natürlich um die Kerndisziplinen der Leichtathletik geht. Eigentlich sollte da für jeden Sportbegeisterten etwas Passendes dabei sein. Das Sportabzeichenteam würde sich freuen, wenn es im nächsten Jahr anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der TSG 08 Roth noch viele weitere Erstverleihungen geben würde. Am Samstag, den 19.05.2018, startet die Eröffnung der neuen Sportabzeichensaison mit einem besonderen Programm für alle interessierten Teilnehmer. Darüber werden wir auch an dieser Stelle noch rechtzeitig informieren.-LA


Edeltraud Dörr nach Verletzung wieder fit

Roth/Kitzingen - 12. November 2017 - Nach längerer verletzungsbedingter Pause fand Edeltraud Dörr vom Team Leidl der TSG 08 Roth beim neunzehnten Kitzinger Lebkuchenlauf wieder zu ihrer gewohnten Stärke zurück und gewann mit deutlichem Vorsprung ihre Altersklasse W60. Der Hauptlauf über zehn Kilometer war ausgebucht, und die vier Runden auf schmalen, kurvenreichen und mit vielen Wurzeln übersäten Wegen im Waldgelände am Trimm-Dich-Pfad im Industrieviertel waren nicht einfach zu laufen, zumal auch das Wetter nicht mitspielen wollte, mit dem Startschuss am Vormittag begann es ohne Unterlass zu regnen. Mit der Zeit von 52:41 Minuten lief Edeltraud Dörr einen Vorsprung von über vier Minuten auf die nächste von sieben Konkurrentinnen ihrer Altersklasse heraus, schließlich wurde jeder Finisher mit der Abgabe der Startnummer mit einem Lebkuchenpäckchen belohnt.
Brigitte Rupp setzt Erfolgsserie fort

Roth/Erlangen-Bruck - 28. Oktober 2017 - Der FSV Erlangen-Bruck lud zu seinem zehn Kilometer langen Lauf in der Brucker Lache. Hierbei konnte die Seniorenläuferin Brigitte Rupp vom Team Leidl der TSG 08 Roth auf den zwei Runden im Waldgelände bestens überzeugen, obwohl sie den Wettbewerb eher als Trainingslauf betrachtete und sich das Rennen gleichmäßig einteilte, was auch gut gelang. Siegerin war die junge Läuferin Anja Bertloff vom LAC Quelle Fürth. Nur weil Brigitte Rupp auf der ersten Runde die Zweitplatzierte Manuela Glöckner aus Ebermannstadt etwas weit weg ziehen ließ, verfehlte sie diesen Rang am Ende nur knapp und erreichte nur vier Sekunden dahinter den dritten Gesamtplatz unter 41 Läuferinnen, womit sie natürlich ihre Klasse W55 gewann.


Stimmungsvoller Lauf bei Fackellicht

Roth/Rothenburg - 04. November 2017 - Eine eindrucksvolle Kulisse bietet jedes Jahr der traditionelle Lichterlauf in Rothenburg. Bei einsetzender Dunkelheit beleuchten die zahlreichen brennenden Fackeln die dunklen teils mit Kopfsteinen gepflasterten Gassen des 2100 Meter langen und anspruchsvollen Rundkurses. Die passenden Wetterbedingungen sorgten für eine Rekordbeteiligung, und auch an vielen begeisterten Zuschauern mangelte es nicht.
Für die Hobbyläufer standen zwei Runden auf dem Programm, wobei sich Katrin Boser vom Team Leidl der TSG 08 Roth beteiligte. Unter den 194 Teilnehmerinnen belegte sie als 30. der Klasse W30 nach 24:15 Minuten den 46. Gesamtplatz. Auf 8400 Meter summierten sich die vier Runden des Hauptlaufs. TSG-Läufer Dennis Fellensiek erreichte nach 51:45 Minuten als 53. der Klasse M30 das Ziel. Nicht um die Zeit ging es für Tatjana Bub. Die Läuferin mit dem Down-Syndrom lief unter dem Beifall vieler Zuschauer die 800 Meter lange Wendepunkt-Strecke, zuerst bergab, dann entsprechend wieder bergauf.

Trotz Windböen beim Frankfurt Marathon die Drei-Stunden-Marke geschafft

Roth/Frankfurt - 29. Oktober 2017 - Der große Regen war zwar ausgeblieben, doch heftige Windböen kosteten den rund 12000 Finishern des Frankfurt Marathons viele Kräfte. Trotz der schwierigen Bedingungen wartete der einzige Starter des Teams Leidl der TSG 08 Roth mit einer starken Zeit auf. Mit 2:58:21 Stunden verfehlte der trainingsfleißige Rother seine im Vorjahr an gleicher Stelle aufgestellte Bestzeit nur um wenige Sekunden. Völlig gleichmäßig spulte der wettkampferprobte Niehusen sein Rennen Kilometer um Kilometer sehr kontrolliert ab; obwohl in der Schlussphase sich die Kräfte dem Ende neigten, hielt der 42-Jährige sein Tempo konstant hoch und erreichte zufrieden und glücklich das Ziel in der Frankfurter Messe-Halle.
Begeisterung um zwei Rother Sport-Familien

Roth/Dillingen - 15. Oktober 2017 - Rollstuhlfahrer die von Betreuern geschoben werden, Menschen die von Betreuern an die Hand genommen werden und somit gemeinsam die Strecke bewältigen können, alte Menschen die mit Rollatoren auf die Strecke gehen, alle werden ganz selbstverständlich angefeuert und ins Ziel begleitet. Einmal eine Laufveranstaltung die "anders" ist. Das ist der BONA-Inklusionslauf in Dillingen, der zum vierten Mal ausgetragen wurde mit einer Atmosphäre, die nur mit grandios beschrieben werden kann. Freude, Spaß und glücklich sein kann hier von jedem an und auf der Strecke gespürt und genossen werden. Mit beteiligt unter den 700 sportbegeisterten Menschen mit und ohne Behinderungen waren die zwei Familien Bub und Franz, beide mit Kindern mit Down-Syndrom, die die Farben des „Teams Leidl“ der TSG 08 Roth vertraten.
Auf der ein Kilometer langen Strecke wurden Tatjana Bub von der Mutter und Moritz Franz vom Vater begleitet und beide Behinderten schafften dies ohne Probleme in 9:50 bzw. 10:31 Minuten, für den sechsjährigen Moritz war dies das erste Mal für so eine lange Distanz.
mehr
zeige mehr Artikel zeige weniger Artikel