News

Kirchweihlauf

Ausschreibung 2019
Anmeldung
Teilnehmerliste
Ergebnisliste 2019 2km
Ergebnisliste 2019 4km
Ergebnisliste 2019 10km
Ergebnisliste 2019 Mannschaft D
Ergebnisliste 2019 Mannschaft H
Ergebnisliste 2017 10km
Ergebnisliste 2016 10km
Ergebnisliste 2015 10km
Ergebnisliste 2018 10km

Wichtige Meldung

Termine

Nachrichtenarchiv

sportlich allgemein alle

2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019

neuerer Artikel <> älterer Artikel

Vier Starts in fünf Tagen
Oldenburg u. weitere - 15. August 2019 - Wieder einmal ein volles Programm spulte Roland Rigotti bei seinem Aufenthalt in Norddeutschland ab: Innerhalb von fünf Tagen startete der Langstreckenläufer vom Team Leidl der TSG 08 Roth viermal und überraschte sich dabei selbst mit großartigen Erfolgen, denn zweimal stand er als Gesamtsieger ganz oben auf dem Podest, ein weiteres Mal erreichte er als Gesamtzweiter das Ziel.
Begonnen hat Roland Rigotti sein Mammutprogramm beim Abendsport des VfB Oldenburg, wo er sozusagen zum Einlaufen auf der für ihn ungewohnten Mittelstrecke über 1500 Meter die Runden auf der Bahn in 4:51,10 Minuten absolvierte.
Am Freitag erfolgte dann der Start beim Volkslauf Teutonia Stapelmoor, einer Ortschaft bei Papenburg kurz vor der niederländischen Grenze, den sechs Kilometer langen Wettbewerb gewann der aus Mörnsheim stammende Läufer ganz überlegen in 20:44 Minuten.
Tags darauf stand Roland Rigotti an der Startlinie beim etablierten 33. internationalen Jever-Fun-Lauf in Schorten nahe Wilhemshaven über zehn Kilometer. Mit dem im Vorfeld nie erwarteten zweiten Gesamtrang und dem ersten Platz der Klasse M40 mit der Zeit von 36:19 Minuten konnte er gleich zweimal aufs Podest springen. Auf der 2,5 Kilometer langen Runde quer durch Schorten verlief das Rennen sehr gleichmäßig und das Führungsauto war immer in Sichtweite. Unter den vielen Zuschauern, die selbstverständlich auch den 10-Meilen-Lauf der Profis sehen wollten, herrschte eine ausgezeichnete Stimmung.
Zum Abschluss war Roland Rigotti dann noch in Bremerhaven. Erneut 10 km standen im Rahmen des Sparda-Bank Marathons auf dem Programm und auf den weiteren unterschiedlich langen angebotenen Strecken kamen insgesamt 1420 Läufer zusammen. Der Kurs erstreckte sich komplett im Innenstadtbereich hinüber zum Hafen und bot sehr viele interessante touristische Eindrücke von der Stadt. Obwohl die Vorbelastungen natürlich jetzt zu spüren waren, gewann er auch diesen Lauf im Gesamtfeld überraschend in 36:42 Minuten. An den Wendepunkten konnte man gut sehen, wie der Abstand nach hinten zunehmend größer wurde und so konnte er direkt hinter dem Führungsradler gleich neben der Großen Kirche die letzten paar Meter ausklingen lassen.
Die vier Wettbewerbe boten sehr viel Abwechslung und sind ausnahmslos zu empfehlen.



31.08.2019 - K. Graf

2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019