News

Kirchweihlauf

Ausschreibung 2019
Anmeldung
Teilnehmerliste
Ergebnisliste 2019 2km
Ergebnisliste 2019 4km
Ergebnisliste 2019 10km
Ergebnisliste 2019 Mannschaft D
Ergebnisliste 2019 Mannschaft H
Ergebnisliste 2017 10km
Ergebnisliste 2016 10km
Ergebnisliste 2015 10km
Ergebnisliste 2018 10km

Wichtige Meldung

Termine

Nachrichtenarchiv

sportlich allgemein alle

2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019

neuerer Artikel <> älterer Artikel

Laufen, lachen, Gutes machen - TSG-Triathleten mit sozialem Engagement - Ein Lauf für die gute Sache
Roth/Fürth - Bereits zum sechsten Mal lud der Laufclub 21 um Anita Kinle zum Welt Down Syndrom Marathon nach Fürth ein. Der Laufclub 21 feiert damit den Welt Down Syndrom Tag, den 21. März eines jeden Jahres, der seit 2006 ein weltweiter Thementag ist. Heuer stand der Marathontag unter dem Motto: "You are my sunshine".
Etwa 600 Athleten, darunter 40 Sportler mit dem Down Syndrom, gingen über die verschiedenen Strecken an den Start.
Angeboten wurden wie jedes Jahr ein 6 Stunden Lauf, ein 6 Stunden Staffellauf, Marathon, Halbmarathon, 10 km Lauf, ein „Fan Ticket“ für eine Stunde und ein Kidsticket. Gelaufen werden mussten Runden von 1300 Meter im Fürther Süd-Stadt-Park. In jeder Runde wurde die „grüne Halle“ durchlaufen. Mit viel lauter Musik, einer grandiosen Verpflegungsstelle, toller Moderation und euphorischer Stimmung wurden die Läufer top unterstützt. Auch das Wetter spielte einigermaßen mit. So herrschten um 9 Uhr beim Start der Hauptläufe zwar noch frische 4 Grad Celsius und eine geschlossene Wolkendecke, aber es blieb trocken.
Bei diesem Lauf steht für viele nicht unbedingt die sportliche Leistung im Vordergrund, sondern die Begegnung von Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung. Denn Laufen verbindet und baut Berührungsängste ganz von alleine ab. Ein gemeinsames Ziel verbindet. Spaß und Freude an der Bewegung empfinden und gemeinsam „laufen, lachen, Gutes machen“ ist das Motto. Die Veranstaltung will aufmerksam machen und Menschen mit Behinderung und deren Familien unterstützen und Hilfen anbieten. Die Startgelder fließen komplett an die Beratungsstelle für Down Syndrom.
Bereits zum fünften Mal mit dabei war auch wieder Familie Franz aus Roth mit ihren drei Kindern. Begleitet und unterstützt von vielen Freunden und der Familie erlebten alle einen schönen, sportlichen Tag. Mutter Marion startete zum dritten Mal über die Halbmarathon-Distanz. Nach 2.15 Stunden kam sie als Zweite in ihrer Altersklasse ins Ziel. Michael Franz startete dann um 13.00 Uhr über die 10 Kilometer. Mit 40:52,1 Minuten erkämpfte er sich zum zweiten Mal in Folge den Gesamtsieg.
Auch die drei Kinder der Familie waren sportlich unterwegs. Felix (11 Jahre) lief 11 Runden (14300 Meter), Maximilian (7 Jahre) schaffte sechs Runden (7800 Meter) und Moritz (4 Jahre), der das Down Syndrom hat, joggte ganz locker fast zwei Runden und somit rund 2000 Meter.
Die Halbmarathon-Distanz bestritten einige Athleten vom "Team Leidl" der TSG 08 Roth, die die Familie begleiteten und die Veranstaltung damit kräftig unterstützten. Die Ergebnisse der TSG-Läufer: Dimitrievski Igor 1:34:16 Std./Platz 3/M40; Schroll Andreas 1:41:20 Std./ Platz 6/M40; Wischer Rene 1:44:52 Std./Platz 3/M45; Max Trellinger 1:53:26 Std./Platz 6/M35.



21.03.2016 - TSG

2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019