News

Kirchweihlauf

Ausschreibung 2018
Anmeldung
Teilnehmerliste
Ergebnisliste 2017 2km
Ergebnisliste 2017 4km
Ergebnisliste 2017 10km
Ergebnisliste 2017 Mannschaft D
Ergebnisliste 2017 Mannschaft H
Bilder KWL 2016

Wichtige Meldung

25.07.2018
Beginn Eingeschränkter Sportbetrieb Kreissportanlage

11.08.2017
Ende eingeschränkter Trainingsbetrieb

23.04.2018
Wettkampfkleidung

Termine

25.07.2018
Eingeschränkter Sportbetrieb

Nachrichtenarchiv

sportlich allgemein alle

2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018

neuerer Artikel <> älterer Artikel

Die Rother Flitzer und die Rother Fire Tigers in Neuendettelsau in Höchstform
Neuendettelsau - 29. April 2018 - Mit zwei Mannschaften fuhr das „Team Leidl“ der TSG 08 Roth zum Kinderleichtathletik Wettkampf nach Neuendettelsau. Ein sehr großes Teilnehmerfeld, mit über 20 Teams, stellte hohe Anforderungen an den Veranstalter. Mit seiner langjährigen Erfahrung im Bereich Kinderleichtathletik gelang es ihm dennoch für alle Teilnehmer , die mitgereisten Eltern und Trainer einen stimmungsvollen, gut organisierten Wettkampf durchzuführen. Die Rother Nachwuchssportler starteten in der Alterklasse U10 mit den „Rother Flitzern“, die eine Weitsprungstaffel, Drehwurf, Stadioncross-Lauf und eine Hindernisstaffel zu absolvieren hatten. Die acht Mannschaftsteilnehmer waren Alicia Krogmeier (W8), Johanna Penkert (W8), Isabella Neumann (W9), Leo Walter (M9), Leonie Claassen (W8), Magdalena Penkert (W9) und die erst siebenjährigen Lilli Nüsse und Felicitas Kick. Die hochmotivierten Sportler erreichten einen guten fünften Platz bei zehn gemeldeten Mannschaften. Das beste Ergebnis erzielten sie in der Hindernisstaffel. Der ungewohnte Drehwurf (eine Vorstufe zum Diskuswurf) bereitete manchen noch etwas Probleme. In der Altersklasse U12 traten die „Rother Fire Tigers“ mit Svea Krogmeier (W10), Anna-Lena Jank (W11), Finja Schröder (W10), Nele Müller (W11), Anna Porlein (W11) und Caterina Neumann (W11) an. In dieser Altersklasse galt es einen Fünfsprung (eine Vorstufe zum Dreisprung) , Drehwurf und einen 50-Meter-Sprint zu absolvieren. Auch hier gingen die Athleten mit vollem Einsatz in den Wettkamp und erreichten einen guten vierten Platz bei sieben gemeldeten Mannschaften. Unschlagbar waren sie in der Hindernisstaffel, bei der sie sogar die sonst dominierende Truppe der LAC Quelle Fürth auf die hinteren Plätze verwiesen. In der Einzelwertung landeten einmal wieder ganz vorne Anna-Lena Jank und Nele Müller, die mit nur sechs Punkten gemeinsam ganz oben auf dem Treppchen standen. Eine bemerkenswerte Leistung erzielte auch Caterina Neumann, die im Drehwurf mit großem Abstand die besten Weiten erzielte.-La

04.05.2018 - CT

2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018