News

Kirchweihlauf

Ergebnisliste 2018 2km
Ergebnisliste 2018 4km
Ergebnisliste 2018 10km
Ergebnisliste 2018 Mannschaft H
Bilder KWL 2018

Wichtige Meldung

23.04.2018
Wettkampfkleidung

Termine

17.11.2018
Sportabzeichenverleihung

07.12.2018
Abteilungsversammlung/ Weihnachtsfeier

Nachrichtenarchiv

sportlich allgemein alle

2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018

neuerer Artikel <> älterer Artikel

Bayerischer Meistertitel für Ingrid Hoffmann
Das Rother Seniorenteam - von li: A. Grimm - E. Rupp - I. Hoffmann - G. Sperber - A. Sanftleben - T. Kartzke - M. Schorsack
Regensburg - 16. Juni 2018 - Mit einem starken Team waren die Seniorensportler des „Team Leidl“ der TSG 08 Roth bei den Landesmeisterschaften in Regensburg vertreten. Neben den sportlichen Leistungen stehen bei den wenigen überregionalen Seniorenwettkämpfen auch die Kontakte mit anderen Leichtathleten, die meist schon über viele Jahre bestehen, auf dem Programm. Der Ausrichter bot mit der super organisierten zweitägigen Veranstaltung die besten Voraussetzungen für ein hohes Leistungsniveau. Als einzige Dame im siebenköpfigen Rother Team war Ingrid Hoffmann (W65) am Start. Nach langer Verletzungs- und Krankheitspause konzentrierte sie sich auf den 100-Meter-Sprint. Mit einer Zeit von 18,34 Sekunden konnte sie ihre Meldeleistung vom letzten Jahr toppen und erkämpfte sich damit den Bayerischen Meistertitel. Martin Schorsack (M50) konnte mit einer Weite von 5,38 Metern an seine Bestleistung von 2017 heranreichen. Leider machte sich nach einigen Versuchen eine alte Adduktorenverletzung bemerkbar und er musste den Wettkampf abbrechen. Die 5,38 Meter aus dem ersten Versuch reichten jedoch für den Vizemeistertitel. Thomas Kartzke (M60) war mit seiner Zeit im 100-Meter-Sprint hochzufrieden. Mit 14,29 Sekunden verbesserte er seine Vorjahresleistung um zwei Zehntel und erreichte in einem starken Teilnehmerfeld Platz vier. Alfred Grimm (M65) stand als Trainer der Gruppe auch selber im Startblock. Leider verletzte auch er sich bereits bei der 100-Meter-Strecke, rettete aber mit einer Hundertstel Sekunde Vorsprung seinen zweiten Platz ins Ziel. Günther Sperber (M65) ging als einziger Werfer an den Start. Er steigerte seine diesjährige Bestmarke im Diskuswurf bereits im ersten Versuch um vier Meter. Durch eine Verletzung konnte er dann aber leider nicht mehr in den Kampf um die Medaillen eingreifen. Er erreichte Platz vier in einem starken Teilnehmerfeld. Als ältester Sportler war Achim Sanftleben in der Alterklasse M70 gemeldet und hatte sich mit drei Starts ein straffes Programm vorgenommen. Er blieb verletzungsfrei und erreichte im Hochsprung sogar Platz zwei auf dem Treppchen. Im Weitsprung kam er mit 2,71 Metern im letzten Versuch knapp an seine Vorjahresleistung heran. Mit der 100-Meter-Leistung war er nicht ganz zufrieden. Leider musste die 4x100-Meter-Staffel ( Thomas Kartzke, Alfred Grimm, Martin Schorsack und Erwin Rupp), auf die alle sich mit großem Einsatz vorbereitet hatten, durch die Verletzungen im Vorfeld abgemeldet werden.-LA

19.06.2018 - ct

2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018