News

Kirchweihlauf

Ergebnisliste 2018 2km
Ergebnisliste 2018 4km
Ergebnisliste 2018 10km
Ergebnisliste 2018 Mannschaft H
Bilder KWL 2018

Wichtige Meldung

23.04.2018
Wettkampfkleidung

Termine

17.11.2018
Sportabzeichenverleihung

07.12.2018
Abteilungsversammlung/ Weihnachtsfeier

Nachrichtenarchiv

sportlich allgemein alle

2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018

neuerer Artikel <> älterer Artikel

Rother Läufer beim Inklusionslauf in Dillingen stark vertreten
Dillingen - 14. Oktober 2018 - Zum fünften Mal fand in Dillingen der BONA-Inklusionslauf statt, der heuer mit insgesamt 930 Teilnehmern einen Rekord verzeichnen konnte. Entsprechend seinen Vorgaben stehen weniger die läuferischen Leistungen im Vordergrund, sondern das Miteinander von behinderten und nicht behinderten Menschen, so sammelten sich in Dillingen von den Kindern bis zu den Senioren die verschiedensten Altersgruppen mit und ohne Beeinträchtigung, ob mit oder ohne Rollator oder Rollstuhl. Das Team Leidl der TSG 08 Roth war dabei mit acht Teilnehmern vertreten.
Der siebenjährige Moritz Franz mit dem Down Syndrom hatte bisher schon oftmals an Bambiniläufen teilgenommen, dieses Mal wagte er sich mit Begleitung an die eintausend Meter lange Distanz und schaffte diese als Jüngster im Feld und Erster der Altersklasse U8 in 8:56 Minuten. Zusammen mit ihrer Betreuerin gelang dies auch Tatjana Bub, ebenfalls mit dem Down Syndrom, die sich über den dritten Platz der WJU20 in 10:51 Minuten freuen konnte.
Der Hobbylauf über fünf Kilometer wies mit 390 Wettbewerbern eine große Anzahl an Behinderten und Nichtbehinderten auf, bei dem die übrigen TSG-Sportler starteten. Von der Altstadt führte die Strecke ins Wohngebiet hinaus, wo die Teilnehmer mit Live-Musik, Verpflegung und Anfeuerungen empfangen wurden. Ihre bisherigen Erfolge erweiterte Annika Bub als Zweite des gesamten Frauenfeldes und Erste ihrer Klasse WJU16 in 23:05 Minuten. Hand in Hand erreichten Marion und Maximilian Franz in 26:02 Minuten das Ziel, Mutter Marion als Vierte der W35 und der siebenjährige Maximilian als Achter der MKU12. Unterstützt wurde die Familie von Vater Michael mit einer Sekunde dahinter, der sich dabei mit dem neunten Rang der M40 läuferisch zurückhielt. Zum ersten Mal über die fünf Kilometer lange Distanz startete Jule Wieprecht und als Vierte der WJU16 in 28:45 Minuten nur knapp das Podest verfehlte. Schließlich begleitete Felix Franz seine Oma beim Walken über diese Strecke, die sie in 45:20 Minuten zurücklegten.


18.10.2018 - K. Graf

2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018